Freevis LASIK Zentren: Femto-LASIK, individuelle LASIK, phake Linsen

Share |

LASIK Präzision: Die individuelle Femto-LASIK

 = 

Corneale Wellenfront

 + 

Femtosekundenlaser

 + 

Excimer Laser

   
 


Was ist ein Femtosekundenlaser?

Der Femtosekundenlaser ist ein Infrarot-Laser, der bei einer Wellenlänge von 1052 nm arbeitet. Er arbeitet mit einer kleinen Spot-Größe von 1/100 mm und einer sehr kurzen Wirkdauer von einigen hundert Femtosekunden (1 Femtosekunde = 10-15 s = 0,000.000.000.000.001 s).


Arbeitsweise des Femtosekundenlaser

  1. Femtosekundenlaser: Schritt 1     2. Femtosekundenlaser: Schritt 2     3. Femtosekundenlaser: Schritt 3     4. Femtosekundenlaser: Schritt 4

(1) Jeder Laserpuls erzeugt ein Mikro-Plasma, das eine Hornhautgewebekugel von ca. 1 µm (1 Mikrometer) Durchmesser verdampft.
(2) Es entsteht eine größere, 5 - 12 µm große Mikroblase aus Gas und Wasser. Diese dehnt sich aus und trennt die umgebenden Hornhautschichten.
(3) Dabei bildet sich ein Gemisch aus Kohlendioxid und Wasser. Es wird durch die epitheliale Pumpwirkung abgesaugt. Zurück bleibt getrenntes Hornhautgewebe.
(4) In der Summe separieren tausende von Laserpulsen die Hornhautlamellen im gesamten Flapbereich.


Einsatzgebiete des Femtosekundenlasers in der Augenheilkunde

Das Einsatzgebiet des Femtosekundenlasers in der Augenheilkunde ist die stumpfe Durchtrennung unterschiedlicher Gewebeschichten im Auge.

Bei der individuellen LASIK oder Femto-LASIK ersetzt der computergesteuerte, berührungsfrei arbeitende Femtosekundenlaser das handgehaltene mechanische Mikrokeratom, welches traditionell im ersten Schritt der LASIK für den Hornhautschnitt eingesetzt wurde. Der Femtosekundenlasergarantiert stabilere Hornhaut-Flaps mit verbesserter Wundheilung und einer höheren biomechanischen Stabilität. Da durch den Laserschnitt kaum Aberrationen induziert werden, liefert die Femto-LASIK bessere Ergebnisse. Durch Vermeiden schnittbedingter Komplikationen erhöht sich auch die Sicherheit der Operation.

Beim Laser-Linsenaustausch bietet der Femtosekundenlaser ebenfalls entscheidene Vorteile gegenüber der manuellen Technik: der Linsenaustausch wird zum einen genauer, da die Kunstlinse exakter positioniert werden kann, und zum zweiten sicherer, da Laserschnitte präziser sind als handgeführte Schnitte.

Darüber hinaus kommt der Femtosekundenlaser u.a. bei der Korrektur hoher Hornhautverkrümmungen (Astigmatische Keratotomie),
bei der Implantation intracornealer Ringsegmente und bei der Hornhauttransplantation zum Einsatz.


Der LensX Femtosekundenlaser

Der LensX war der erste Femtosekundenlaser, der für den Einsatz bei der Kataraktoperation (Linsenaustausch) zugelassen wurde. Der sogenannte Laser-Linsenaustausch wurde von Prof. Dr. Michael Knorz maßgeblich mit entwickelt und wird bei FreeVis seit 2011 routinemäßig eingesetzt.


Das Visumax Femtosekundenlasersystem

arbeitet mit 500 KHz und einer Pulsdauer von 220 - 580 fs. Es kommt bei der SMILE Augenlaserbehandlung, zur Präparation von Hornhautflaps bei der Femto-LASIK, zur Präparation von Hornhauttunneln zur Implantation cornealer Ringsegmente und bei der Keratoplastik (Hornhauttransplantation) zum Einsatz.