FreeVis Aktuell

FreeVis informiert: Brillenunabhängig durch AddOn-Linse

Dezember  2019

Nach der Operation am Grauen Star wünschen sich viele Menschen ein brillenloses Leben und empfinden Brille und Kontaktlinsen als Einschränkung ihrer Lebensqualität. Eine zusätzliche Kunstlinse, die AddOn-Linse, ist hier eine von mehreren möglichen Alternativen. Sie wird auf die bereits vorhandene Basislinse implantiert und kann ein natürliches Sehen in allen Entfernungen wieder ermöglichen.

Prof. Michael Knorz, Leiter des FreeVis LASIK Zentrum Universitätsklinikum Mannheim, implantiert diese Linse seit drei Jahren erfolgreich. AddOn-Linsen sind dünne Kunstlinsen. Sie werden entweder zeitgleich mit dem operativen Eingriff am Grauen Star vor die bereits implantierte Basislinse eingesetzt oder aber einige Monate oder Jahre danach. Das Prinzip dieser Linsen basiert auf dem Zusammenspiel von Basis- und AddOn-Linse und ermöglicht so eine Feinkorrektur und Optimierung der Sehleistung des Patienten. Durch die spezielle Optik der progressiven AddOn-Linse wird das Sehen in der Nähe, z. B. Lesen, und im mittleren Bereich, z. B. Arbeiten am PC, Basteln, Kochen, für den Patienten optimiert.

„Nach einer Operation am Grauen Star sehen die Patienten in der Regel in die Ferne scharf, auf mittlerer Distanz und Nähe jedoch unscharf. Ergänzend ist hier dann eine Brille zum Lesen oder zur Arbeit am PC notwendig. Entscheidet sich der Patient für eine progressive AddOn-Linse, kann er in mittlerer Distanz und Nähe gleitend und übergangslos wieder scharf sehen. Dadurch kann eine Brillenunabhängigkeit in allen Sehentfernungen ermöglicht werden“, so Prof. Knorz. Ob der Patient für den Einsatz einer progressiven AddOn-Linse geeignet ist, entscheidet sich bei einer umfangreichen Voruntersuchung und dem anschließenden ausführlichen Gespräch mit dem Arzt. Das Verfahren ist reversibel. Sollte es unerwartet in der Zeit nach der Operation zu Veränderungen der Sehkraft kommen, kann die AddOn-Linse problemlos wieder entfernt werden.

Quelle: Augenlicht VisionCare, Ausgabe 3-2019



Haben Sie Fragen? Wir antworten Ihnen gern.

Copyright 1999 - 2020 FreeVis LASIK Zentrum Universitätsklinikum Mannheim. Impressum, Datenschutzerklärung