Freevis LASIK Zentren: Femto-LASIK, individuelle LASIK, phake Linsen

Share |

Simulator für Dämmerungs- und Nachtsehen
nach LASIK

Die LASIK ist hervorragend zur Korrektur der geringen und mittleren Kurzsichtigkeit und der geringen Weitsichtkeit geeignet. Die LASIK hat jedoch Grenzen, die sich aus der Höhe der Fehlsichtigkeit und dem Durchmesser der Pupille ergeben. So kommt es z. B. bei sehr hoher Kurzsichtigkeit bzw. Weitsichtigkeit und sehr weiter Pupille zum Auftreten von Halos (Lichthöfen) in der Dämmerung und bei Nacht, die unter Umständen das Sehvermögen verschlechtern. Ein Halo entsteht durch das Mißverhältnis zwischen der Größe der mit dem Excimer Laser "geschliffenen" Zone auf der Hornhaut und dem Durchmesser der Pupille bei Nacht. Wird die Pupille größer als die "geschliffene" Hornhautzone, kommt es zum Halo, da ein Teil des in das Auge einfallenden Lichtes unscharf abgebildet wird.

FreeVis möchte Ihnen die Ursachen für diese Erscheinungen aufzeigen und demonstrieren, wie sie das Sehvermögen beeinflussen. Wir haben einen Simulator entwickelt, der in Abhängigkeit von der Fehlsichtigkeit und vom Pupillendurchmesser bei Dunkelheit das Sehvermögen veranschaulicht. Sie können anhand der Simulation erkennen, dass bei geringer und mittlerer Kurzsichtkeit bzw. Weitsichtigkeit keine Veränderung des Sehvermögens auftritt. Zum anderen können hochgradig Kurzsichtige nachvollziehen, wie Halos das Sehvermögen bei Dämmerung und Nacht beinflussen können. Bitte beachten Sie, dass kein Simulator das Sehvermögen für jeden einzelnen Patienten korrekt darstellen. Darüber hinaus sind Menschen sehr anpassungsfähig und gewöhnen sich in der Regel an Halos, so dass diese dann nicht mehr wahrgenommen werden.

Lassen Sie sich in jedem Fall von Ihrem Operateur vor dem Eingriff beraten, ob bei Ihnen eine Einschränkung des Sehvermögens bei Dämmerung und bei Nacht zu erwarten ist.

Testen Sie den FreeVis Simulator!


Das Bild rechts stellt dar, wie ein Normalsichtiger die dargestellte Verkehrssituation sieht.

Bitte tragen Sie nun Ihre Fehlsichtigkeit und den vom Augenarzt bei Dunkelheit vermessenen Pupillendurchmesser ein.
Der FreeVis Simulator simluliert, wie ein Patient mit den eingegebenen Daten die gleiche Verkehrssituation sieht.

Fehlsichtigkeit (in Dioptrien)
bei  Kurzsichtigkeit (Myopie):
-1 bis -3
-4 bis -6
-7 bis -9
-10 und mehr
bei  Übersichtigkeit (Hyperopie):
+1 bis +3
+4
+5 und mehr
 
Pupillendurchmesser (in mm)
3
4
5
6
7
8